• Dirk Woschei

Sitzung des Bau-und Verkehrsausschusses


Die Abstimmung beendet die Beratung des Ausschusses

13. August 2020 – Mein Besuch beim Bau- und Verkehrsausschuss ist für mich ein besonderer Termin. Bei der vergangenen Sitzung war ich noch der Vorsitzende und habe den Ausschuss geleitet. Mit meinem Rücktritt als Ratsherr war automatisch auch die Aufgabe dieses Amtes verbunden. Deshalb nehme ich nun auf den Besucherstühlen platz und verfolge die Sitzung aus einer für mich neuen Perspektive.


Durch die Sitzung führt nun routiniert der stellvertretende Vorsitzende Holger Köpcke. Es herrscht, wie so meist, eine ruhige, konzentrierte Arbeitsatmosphäre. Die Sitzungsunterlagen sind heute besonders umfangreich – die ehrenamtlichen Politikerinnen und Politiker hatten bei der Vorbereitung gut 800 Seiten zu bearbeiten, die ihnen die Verwaltung als Vorlagen für die Ausschusssitzung zusammen gestellt hat.


Viele interessante Projekte nehmen in Uetersen an Fahrt auf: So wurde beschlossen, wo neue Ladesäulen für Elektrofahrzeuge aufgestellt werden und dass es mit einem Baugebiet am Tornescher Weg weiter voran geht.


Die Planung für Wohnbebauung am Stichhafen wird offiziell beendet. Dafür werden die schon beschlossenen Änderungen in der Bauleitplanung wieder aufgehoben. Denn die Flächen liegen in einem Überschwemmungsgebiet. Ich bedaure, dass es hier zunächst nicht weiter geht. Meine Hoffnung ist jedoch, dass doch noch eine Möglichkeit gefunden wird, an dieser Stelle Wohnraum zu schaffen. Das wäre ein großartiges Projekt für unsere schönes Uetersen.


Nach gut 1 Stunde intensiver Beratung endet der öffentliche Teil der Ausschusssitzung. Der Ausschuss tagt nun in nicht-öffentlicher Sitzung weiter, und ich verlasse als interessierter Bürger den Sitzungsraum. Auch aus der neuen Perspektive habe ich gut verfolgen können, wie wichtig die Arbeit des Ausschusses für die bauliche und stadtplanerische Entwicklung von Uetersen ist.

© 2020 – Dirk Woschei. Alle Rechte vorbehalten.