BARRIEREFREIHEIT / INKLUSION

Ein wichtiges Thema in unserer Stadt ist die Barrierefreiheit oder im weiteren Sinne die „Inklusion“.


Ziel dabei ist es, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung, gleich welchen Alters, Geschlechtes oder Herkunft bei uns willkommen sind und ohne Barrieren am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können.


Denn Barrierefreiheit ist für 10% der Bevölkerung unentbehrlich, für 40% wünschenswert und für 100%, also für uns alle, komfortabel.


Sie ist damit ein absolutes Qualitätsmerkmal für unsere Stadtentwicklung und muss in den Köpfen aller Planer und Entwickler verankert werden. Bei jeder Idee, bei jeder Neuplanung und bei jedem neuen Projekt muss Barrierefreiheit als unumgängliche Bedingung mitgedacht und eingeplant werden.


So kann man im übrigen durch vernünftige Planung eine Menge Geld sparen. Denn ein Bordstein, der schon entsprechend der Planung keine Barriere darstellt, muss später nicht mehr für teures Geld abgesenkt werden.


Um dieses Ziel voranzutreiben, halte ich es für sinnvoll, dass eine Arbeitsgruppe sich mit diesem Thema beschäftigt und entsprechende Pläne für eine Verwirklichung ausarbeitet.

Mitglieder in dieser Arbeitsgruppe sollte neben der Verwaltung und dem kommunalen Ehrenamt insbesondere sachverständige Bürgerinnen und Bürger, Vertreter aus Vereinen und Verbänden und Experten für dieses Thema sein.


Für diese Inklusion will ich einige Beispiele nennen, durch die das Leben unserer Stadt erleichtert wird.


  • Alle Barrieren im öffentlichen Raum und bei den Zugängen zu öffentlichen Gebäuden sollten erfasst und nach und nach beseitigt werden.

  • Auch alle Hinweisschilder sollten so gestaltet sein, dass sie gut gelesen werden können.

  • Und auch Schriftstücke und Formulare unserer Stadtverwaltung wie auch anderer Verwaltungen müssen so verfasst sein, dass jedermann sie versteht.

21. September 2020

BARRIEREFREIHEIT / INKLUSION

Ein wichtiges Thema in unserer Stadt ist die Barrierefreiheit oder im weiteren Sinne die „Inklusion“. Ziel dabei ist es, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung, gleich welchen Alters, Geschlechtes oder Herkunft bei uns willkommen sind und ohne Barrieren am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können…

Hier können
Sie mich treffen

23. Oktober 2020

08:00 Uhr

Infostand in der Fußgängerzone

Am Markt

25. Oktober 2020

18:00 Uhr

Bürgermeisterwahl

Ratssaal, Rathaus

© 2020 – Dirk Woschei. Alle Rechte vorbehalten.